Mini Maulwurfkuchen Mini Mole Cake
You don‘t follow me on Intagram? Join my community now
You don‘t follow me on Intagram? Join my community now
Über das Rezept: Das letzte Mal als ich Maulwurfkuchen gegessen habe war, als eine Freundin ihn mir zum Geburtstag geschenkt hat. Doch anlässlich zum Geburtstag meiner jüngeren Schwester habe ich beschlossen, dass es wieder einmal Zeit für Kuchen ist. Da der Rest meiner Familie allerdings nicht vegan ist und sowieso einen anderen Kuchen hatte habe ich mir ein wenig Zeit zum experimentieren genommen. Dieser kleine, süße Maulwurfkuchen ist dann nach etwas testen entstanden und ich bin total begeistert wie toll er geworden ist. Perfekt für eine Person, ganz ohne Mehl also auch für alle, die kein Gluten essen.
About the recipe: The last time I had mole cake was actually when a friend made me one for my birthday quite a while back but since then I have not had any mole cake. However, this changed with my sister‘s birthday where everyone was having non vegan cake and I really wanted to have some cake as well. It took me a little bit to create this recipe and you will need a bit of patience making it because it takes kind of forever in the oven but it is worth it and completely without flour so it is glutenfree as well!  
Zutaten: Boden: 10g geschrotete Lein- oder Chiasamen 150g gekochte Kichererbsen 10g Kakaopulver Süßungsmittel nach Wahl 50ml Wasser oder pflanzliche Milch Creme: 200g Tofu 100ml coconut milk 15g Chiasamen Süßungsmittel nach Wahl 1 Banane 1 handvoll zerhackter Schokolade 1 TL Kokosnussflocken Vanille
Ingredients: Base: 10g ground flax or chia seeds 150 cooked chickpeas 50ml water or plantbased milk sweetener of choice 10g cacao powder Creme: 200g tofu 100ml coconut milk 15g chia seeds sweetener of choice 1 banana 1 handful chopped chocolate 1 tsp coconut shreds vanilla
Zubereitung: 1. Schritt: Die Zutaten für den Boden pürieren und in eine 12cm Springform geben. Bei 200°C für 30 Minuten backen. 2. Schritt: Den Boden aus dem Ofen nehmen und mit einem Löffel ein wenig von dem Boden aushöhlen (die Ränder aber unberührt lassen und aufpassen, dass der Boden nicht zu dünn wird). Das Ausgehöhlte sollte eine leicht keksteigartige Konsistenz haben und sich mit einem Löffel auf Backpapier neben der Springform recht regelmäßig verteilen lassen. Den Boden und die restliche Masse zusammen für weitere 20 Minuten bei 200°C backen. 3. Schritt: Während der Backzeit für die Creme alle Zutaten (ausgenommen die Schokolade, die Banane und die Kokosnussflocken) pürieren, die Schokolade und die Kokosnussflocken untermischen und warten, bis es eine recht feste Konsistenz erreicht. 4. Schritt: Sobald die 20 Minuten Backzeit vorbei sind kann man das Ganze etwas abkühlen lassen und die Banane in Streifen schneiden. Nun kann man die Banane in den ausgehöhlten Boden legen. Anschließend die Creme kuppelförmig auf den Boden streichen (am besten mit einem Löffel). Den ausgehöhlten, gebackenen Rest zerbröseln und auf der Creme verteilen. 5. Schritt: Je länger der Kuchen steht, desto fester wird die Creme und desto besser kann man durch die Creme schneiden. 6. Guten Appetit!
Instructions: 1. step: Blend the ingredients for the base in a blender and fill the mixture into a 12cm cake tin. Bake it at 200°C for 30 minutes. 2. step: Take the base out of the oven und scoop out a little bit of the middle (don‘t remove the sides of the cake and be careful not to take out too much otherwise the base will break later). The scooped out part should have a cookiedough like consistency. Spread it out on parchment paper with a spoon next to the cake tin with the remaining base and bake it for another 20 minutes. 3. step: While it is baking blend all the ingredients for the creme (except the coconut shreds, the chocolate and the banana). Stir in the chocolate and the coconut afterwards and slice the banana. The creme should thicken up. 4. step: As soon as the 20 minutes baking time are over you can let it cool down a bit before layering the banana in the middle and spooing the creme like a dome on top. Crumble the scooped out baked part on top. 5. step: The longer the cake sits the better it will work to cut it because the chia seeds will soak up a bit more of the moisture. 6. Enjoy!
für 1 Person for 1 person
vegan, ölfrei, zuckerfrei vegan, oilfree, sugarfree
Frühstück, Nachtisch breakfast, dessert

Vegan Mole Cake

Takes , serves 2.