Asiatische Buddhabowl Asian Buddha Bowl
You don‘t follow me on Intagram? Join my community now
Zutaten: 100g schwarzer Reis 1 Knoblauchzehe ¼ Zwiebel Tiefkühlwokgemüse 1 EL Ahornsirup 1-2 TL Sojasoße Pinker Hummus: 150 Kichererbsen gekocht 30-40g rohe rote Beete 2 EL Tahini 1 TL Sojasoße Koriander Pfeffer Anis 1 TL Senf Ingwer (Pulver oder frisch) Kardamon etwas Zitronenschale Meine Gewürze habe ich von Spicebar (ihr könnt statt den einzelnen Gewürzen eine Gewürzmischung nehmen) Mit dem Code spicyjana könnt ihr ab 15€ Bestellwert 5€ sparen! (Affiliate Code*)
Zubereitung: 1. Schritt: Koche den Reis mit dem Knoblauch und der Zwiebel und brate das Gemüse in einer Pfanne mit dem Ahornsirup und der Sojasoße an. 2. Schritt: Sobald der Reis und das Gemüse fertig ist, wasche die Kichererbsen gründlich ab. 3. Schritt: Gib nun die Kichererbsen mit den restlichen Hummuszutaten in einen Mixer und püriere bis eine glatte Masse entsteht. Gegebenenfalls etwas Wasser hinzufügen. 4. Schritt: Alles auf einen Teller geben und genießen. 5. Guten Appetit!
You don‘t follow me on Intagram? Join my community now
Über das Rezept: Sind Buddhabowls noch im Trend? Egal ob ja oder nein, sie sind eine meiner liebsten schnellen Gerichte, die einfach immer lecker sind. Mir gefällt besonders, dass es unendlich viele Variationen gibt, das Einzige, was ich immer beachte ist, dass ein schönes Gleichgewicht aus Getreide, einer gesunden Fettquelle wie Nüssen oder Avocado, Gemüse und pflanzlichem Protein entsteht. Damit hat man ein wunderbar ausgewogenes Gericht, das innerhalb weniger Minuten zubereitet ist. Ein kleiner Tipp am Rande für alle, die keine Lust auf Gemüse schneiden haben: Tiefkühlgemüse ist oft ein Lebensretter!
Ingredients: 100g black rice 1 clove of garlic ¼ onion frozen asian veggies 1 tbsp maple sirup 1-2 tsp soy sauce Pink Hummus: 150g cooked chickpeas 30-40g raw beetroot 2 tbsp tahini 1 tsp soy sauce coriander pepper anise 1 tsp mustard ginger (fresh or dried) cardamom a little bit of lemon zest
Instructions: 1. step: Cook the rice with the onion and the garlic and fry the veggies in a pan with the maple sirup and the soy sauce. 2. step: As soon as the vegetables and the rice are cooked, drain and rinse the chickpeas. 3. step: Blend the chickpeas with the remaining hummus ingredients. Add water if necessary. 4. step: Now everything is ready to eat. 5. Enjoy!
About the recipe: Are buddha bowl still a thing? Honestly, I do not care because I just love them. They are so simple and quick to make and with a nice sauce or a creamy dip it is always different. The fun starts when you start changing up the grains, fat healthy fat sources like nuts, seeds and avocado and of course the veggies. There is an endless number of combinations you can try and one is tastier than the other. Do not be afraid to use spices and find out which ones you like best. This is just a pretty basic recipe but you can always substitute something if you do not have it at home or if you do not like an ingredient.
vegan, gesund, asiatisch vegan, healthy, asian
für 1 Person for 1 person
Mittagessen, Abendessen lunch, dinner
*wenn du diesen Code benutzt bekomme ich eine kleine Provision, dabei fallen aber keine zusätzlichen Kosten beim Kauf an und du bekommst den Rabatt

Buddha Bowl

Takes , serves 2.